Wehr blickt zurück auf das erste Halbjahr

Am vergangenen Wochenende fand unsere Halbjahresversammlung im "Spritzenhuus" in Blücher statt.

So wurde auf das bisher Geleistete in den ersten sechs Monaten des Jahres zurückgeblickt. "Und das kann sich sehen lassen", waren sich Wehrführer Ronny Kubat und sein Stellvertreter Marco Gleim einig. Angefangen beim Tannenbaumverbrennen der Jugendfeuerwehr, dem Erste-Hilfe-Tag oder dem Frühjahrsputz in der Gemeinde und der Wache. Aber auch das traditionelle Osterfeuer, bei dem erstmalig die neuen Mehrwegbecher zum Einsatz kamen, darf nicht unerwähnt bleiben. Beim diesjährigen Amtsausscheid belegten unsere beiden Staffeln den 1. und 2. Platz. 

Gleichzeitig waren acht Kameradinnen und Kameraden zum Truppmann II Lehrgang an der FTZ in Hagenow sowie drei Kameraden vom Gefahrgutzug im Kernkraftwerk in Krümmel. Stark vertreten kann man sagen. Apropos Gefahrgutzug: zwei Kameraden waren bereits zum Lehrgang "CBRN Einsatz" an der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz in Malchow. Zuletzt hat Dennis Hinzmann nach zweiwöchiger Ausbildung diesen Lehrgang bestanden. Herzlichen Glückwunsch auch nochmal an dieser Stelle. 

Insgesamt rückten wir bisher zu 13 Einsätzen und einem Übungseinsatz aus. Dies waren überwiegend Brandeinsätze, wie z. B. der größte Waldbrand in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns in Lübtheen. 

Auch unsere neue Bürgermeisterin, Sylke Bechump, richtete ein kurzes Grußwort an uns, in welchem sie ausdrückte, dass sie stolz auf so eine intakte Feuerwehr sei. 

Anschließend ließen wir den warmen Sommerabend bei Leckereien vom Grill und kühlen Getränken ausklingen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0