20 Jahre Jugendfeuerwehr Besitz

Das war ja wohl ein unfassbarer Sonnabend!?

Schon nach kurzer Zeit war der hergerichtete Dorfplatz gut besucht. Neben Bastelstraße, Kinderschminken, Hüpfburg, Hausbrandsimulator, Bungee-Run, Einsatz wie ein Fw-Mann und Zorb-Bällen> stand auch die Rettungsdienst GmbH Südwestmecklenburg, POLIZEI Revier Boizenburg, ASB Sanitätszug Hagenow, Feuerwehr Neuhaus und natürlich WIR, die Feuerwehr Besitz bereit.

 

Es konnte also losgehen> 13 Uhr fand die erste Vorführung statt> Fettbrand. Mit Hilfe eines Fettbrand- Simulator wurde deutlich, wie gefährlich heißes Fett werden kann, wenn man es mit Wasser löscht. Dazu hat die Feuerwehr Besitz Speiseöl in einen Topf gefüllt und auf einer Kochplatte erhitzt, darüber wurde ein Wasserkübel befestigt, der mit Wasser gefüllt wurde; mit einer langen Reißleine konnte ein Kamerad das Wasser in den Topf fließen lassen, wobei sofort eine riesige Stichflamme entstand.

 

Um 14 Uhr wurde ein Verkehrsunfall demonstriert. Nachdem die Sirene aufheulte war der ASB Rettungsdienst aus Boizenburg schnell zur Stelle, nach einer Erstversorgung rückte auch die Feuerwehr Neuhaus an, die mit einem Rettungsspreizer und einer Rettungsschere die verletzte Person aus dem Fahrzeug rettete. Mit großer Vorsicht wurde vorgegangen, denn bei einem solchen Unfall besteht leicht die Gefahr, die Wirbelsäule zu beschädigen. Um eine Verletzung auszuschließen, wurde ein sogenanntes Spineboard verwendet, damit konnte die Person fixiert werden.

 

Nach einem erfolgreichen Einsatz konnten sich alle Zuschauer mit bereit gestellten Kaffee und Kuchen durch den Kirchverein Blücher stärken.

 

Bei der letzten Vorführung wurde ein PKW in Brand gesetzt- innerhalb von Sekunden schlugen Flammen aus dem Fahrzeug, die Scheiben zerbarsten mit einem hörbaren Knall. Mit Hilfe der Impulskanone (IFEX-

Die IFEX 1 Liter-Löschpistole ist das Herzstück des Impulslöschverfahrens. Das Löschgerät aus rostfreiem Stahl setzt sich zusammen aus der hinteren Druckkammer, einem Schnellverschlussventil, einer vorderen Kammer für Wasser bzw. Löschmittel und einem Pistolengriff mit Auslösemechanismus.

Wenn das Ventil geöffnet wird, presst die Druckluft das Löschmittel mit hoher Geschwindigkeit in Millisekunden aus der Wasserkammer. Das Löschmittel wird auf über 400 km/h beschleunigt und dringt mit hoher Energie durch die Feuerthermik direkt in den Brandherd ein.), die auf dem Löschgruppenfahrzeug der Fw Besitz eingebaut ist, wurde der Brand in Kürze gelöscht.

 

Insgesamt waren alle sehr begeistert, sowohl die Veranstalter als auch die Besucher.Die kleinen Regenschauer konnten uns dabei nichts weiter anhaben. Anhand der Besucherzahlen wurde sehr gut deutlich, dass die Besitzer und Blücheraner sehr viel für Ihre Jugendfeuerwehr übrig haben.

 

Der Höhepunkt des Abends war nach einigen Reden von unserem Bürgermeister Toralf Pfohl, Amtsjugendfeuerwehrwart Reno Mix und unserem Gemeindewehrführer Uwe Reddöhl die Präsentation des Imagevideos. Mit viel Arbeit und Mühe haben die Jugendwarte zusammen mit den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr ein Video auf die Beine gestellt, das die Arbeit der Jugendfeuerwehr wiederspiegelt, wobei der Spaß niemals zu kurz kam. Ein GROSSES Dankeschön geht dabei an unserem Kameramann und Regisseur Dirk Gleim, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand. 

 

Wir möchten uns bei allen fleißigen Helfern bedanken! Der Tag war für alle ein riesiger Erfolg, er zeigte uns wie groß der Zusammenhalt in unserer Gemeinde ist.

 

Danke, dass Ihr dabei ward!! Bis zum nächsten mal 😋😆😊😊

 

Ronny Kubat und Philip Porath

Jugendfeuerwehrwart/ stellv. Jfw