Sommerpause vorbei - Am Freitag stand ein Aus- und Weiterbildungsdienst auf dem Programm

Gestern fand der erste Aus- und Weiterbildungsdienst nach der Sommerpause statt. An vier Stationen widmeten wir uns den Feuerwehrdienstvorschriften (FwDV) 1 (Grundtätigkeiten), FwDV 7 (Atemschutz), FwDV 100 (Führung und Leitung im Einsatz) und FwDV 800 (Informations- und Kommunikationstechnik im Einsatz). 

Zunächst wurden unsere Kenntnisse im Umgang mit dem Digitalfunk aufgefrischt, weiter ging es mit einem Parcours, auf dem der Umgang mit dem Hohlstrahlrohr trainiert werden sollte. Weiterhin wurde uns die Funktionsweise unserer Tragkraftspritze (TS) näher gebracht, die mittlerweile stolze 21 Jahre alt ist. Zuletzt wurde der Atemschutznotfall trainiert. Sollten wir in die Situation kommen, dass einer unserer Kameradinnen und Kameraden während eines Atemschutzeinsatzes reanimationspflichtig wird, wurde uns gezeigt, wie wir sie oder ihn schnellstmöglich aus der Feuerwehrschutzjacke ziehen können und anfangen könnten zu reanimieren.

 

Im Anschluss gab es noch Bratwurst vom Grill, erfrischende Getränke und Neuigkeiten vom neuen Löschgruppenfahrzeug 10 (LF 10). Aber dazu gibts in den kommenden Tagen noch weitere Informationen hier auf Facebook.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0