Katastrophenschutzeinheit trifft sich zum Dienst

Am vergangenen Freitag stand ein weiterer Dienst unserer Katastrophenschutzeinheit auf dem Programm. Zunächst haben wir uns mit dem Handbuch für Gefahrgutunfälle vertraut gemacht, welches uns an der Einsatzstelle hilft, bestimmte Gefahrenstoffe zu identifizieren. Zudem sind klare Verhaltensweisen und Maßnahmen festgehalten. Weiterhin haben wir uns mit dem Kontaminationsnachweisgerät „CoMo“ auseinandergesetzt, mit dem nukleare Strahlung nachgewiesen werden kann. 

In der letzten Woche haben zudem unsere Kameraden Justin und Tobias den CBRN-Grundlagenlehrgang an der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz in Malchow erfolgreich absolviert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0