Dienstwoche in Besitz

Bereits im vergangenen Monat fand unsere jährlich stattfindende Halbjahresversammlung, statt. Dort wurde auf die erste Jahreshälfte zurückgeblickt. Dieser Rückblick fiel aufgrund der Corona-Pandemie eher kurz aus, da jegliche Dienste sowie das Osterfeuer abgesagt werden mussten. Zudem wurden wir zum Stichtag 30. Juni bereits zwölfmal zu Einsätzen alarmiert. Davon gab es sechs Hilfeleistungen, fünf Brandeinsätze sowie eine Amtshilfe zu meistern.

Am vergangenen Mittwoch traf sich unsere Katastrophenschutzeinheit im Gefahrgutzug zum Ausbildungsdienst. Hier stand das Thema Dekontamination auf dem Programm. So wurden die verschiedenen Stufen der Dekontamination erläutert und später ein Dekon-Platz mit Hilfe von vier Steckleiterteilen gebaut.

Am Freitag fand dann der Dienst unserer GemeindeFEUERWEHR statt. In kleinen Gruppen mussten verschiedene, stellenweise knifflige Aufgaben gelöst werden. Beispielsweise musste ein Turm aus Getränkekisten gebaut werden, ohne dass diese Kisten mit der Hand berührt wurden. Hierfür durfte lediglich feuerwehrtechnisches Material genutzt werden. Im Anschluss gab es dann noch eine kleine Stärkung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0