Jährliche Belastungsübung für Atemschutzgeräteträger

Gestern Abend waren einige unserer Kameradinnen und Kameraden in Hagenow an der Kreisfeuerwehrschule. Dort ging es um die jährliche Belastungsübung, die jeder Atemschutzgeräteträger (AGT) einmal im Jahr durchführen muss, um seine Tauglichkeit nachzuweisen. 

Zunächst müssen mit der Endlosleiter, dem Crosstrainer und dem Laufband drei sportliche Stationen bewältigt werden. Danach ging es in die Kriechstrecke. Hier müssen sich die AGT in einem völlig dunklen und verrauchten Raum durch verschiedene Hindernisse bewegen. Besonders gefürchtet: Die Röhre! Etwa zwei Meter lang, man kommt allein rein aber ohne Hilfe nicht raus. Hier ist dann Teamarbeit gefragt. 

Alles in allem haben unsere acht Kameradinnen und Kameraden die Übung bestanden. Insgesamt verfügen wir in Besitz über 23 AGT.

Bilder

Kommentar schreiben

Kommentare: 0