· 

Dienst und neue Mitglieder

In unserem monatlichen Ausbildungsdienst drehte sich am vergangenen Freitag alles um das richtige Vorgehen im Innenangriff unter Atemschutz. So wurde insbesondere das Öffnen von Türen und der richtige Umgang mit dem Hohlstrahlrohr trainiert. Das ist wichtig, um bspw. bei einem Zimmerbrand die Risiken einer Durchzündung (Flashover) möglichst gering zu halten bzw. sogar auszuschließen. Zu einer Durchzündung kommt es, wenn einem Brandraum plötzlich frischer Sauerstoff zugeführt wird und dadurch neu entfacht wird. 

Auch die Atemschutzüberwachung wurde trainiert und ist im Einsatzfall eine notwendige Absicherung der Atemschutzgeräteträger und damit auch unverzichtbar. 

Im Anschluss gab es dann noch leckeres Essen und kühle Getränke. 

 

Zudem konnten wir auch zwei neue Mitglieder begrüßen, die durch unser Feuerwehrjubiläum Anfang September den Weg zu uns in die Feuerwehr gefunden haben. Herzlich Willkommen, Nico und Manni!

Bilder

Kommentar schreiben

Kommentare: 0